564
572
598
570
581
558
557
Werkstattphase
390
583
Werkstattphase
411
555
561
Parkschlösschen Hainichen
393
Werkstattphase
395
546
Parkschlösschen Hainichen
389
565
571
Claudia Reh beschäftigt sich intensiv mit Installationen und Performances, Lichtgrafik und Animationsfilm, womit sie an internationalen Festivals teilnimmt.
405
551
559
558
551
566
568
556
Werkstattphase
389
Werkstattphase
381
553
550
Werkstattphase
411
Claudia Reh (ECHTZEITLICHT), Markt Hainichen
406
556
Parkschlösschen Hainichen
390
558
Eine Ferienwerkstatt, unterstützt vom Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen, DRK-Hort »AlberTina«, von Birgit Reichert, Kulturpaten, EAS GmbH, der Stadtgärtnerei und der Gaststätte »Kalkbrüche«. Museumsteam: Angelika Fischer, Christine Fischer, Ursula Kolb, Ingrid Lohwasser, Anja Müller, Regina Schmidt, 2019
390
Parkschlösschen Hainichen
401
561
Veranstalter: Gellert-Museum Hainichen mit Unterstützung der Stadt Hainichen und von EAS GmbH, Herrn Bösenberg, Gastronomie vom Jugendclub Berthelsdorf e. V., 2015
409
574
551
553
534
578
587
538
567
583
548
574
Musik ist in Afrika sehr wichtig und wird oft in Ritualen und religiösen Zeremonien verwendet, um Geschichten von einer Generation an die nächste weiterzugeben, sowie um zu singen und zu tanzen.
560
571
569
559
543
540
605
548
556
Music is very important in Africa and is often used in rituals and religious ceremonies, to pass down stories from one generation to the next, as well as to sing and dance.
547
569
538
551
561
562
546
Parkschlösschen Hainichen
386
549
566
552
Parkschlösschen Hainichen
401
560
Claudia Reh (ECHTZEITLICHT), Markt Hainichen
403
The fables from Africa tell why the hippo has no hair, why lions and hyenas are enemies or why the cheetah has tear stains on his face.
565
554
543
631
Nach einer intensiven Experimentierwoche präsentierten Klara, Lea, Liddy / Eric / Frances, Santi / Anya, Malea / Alexander, Ayad, Ilia, Moritz / Leonie souverän ihre Licht-Bild-Klang-Reiselandschaften.
399
Werkstattphase
393
565
575
550
549
537
550
555
558
555
Werkstattphase
422
547
551
Parkschlösschen Hainichen
395
Parkschlösschen Hainichen
400
Werkstattphase
391
Zu den traditionellen Instrumenten gehören Djembe, Balafon, Kora, Shekere, Thumb Piano, Trommeln und Penny Whistle.
549
548
596
The sketches and masks made of paper, paint, tie-dye and beads were made by Class 7M students / Mr. MC Garr with Frances and Everett Duarte.
640
Die Malereien entstanden in der Klasse Klasse 5P / Frau Pretorius und Klasse 5C / Frau Cumming mit Frances und Everett Duarte.
585
Claudia Reh (ECHTZEITLICHT), Markt Hainichen
410
Outside their villages, members of the Dan tribes in particular, wear small masks. They are often inspired by the face of an animal.
557
Die wasserdichten Körbe/Schalen werden zum Aufbewahren von Obst und anderen Lebensmittel oder als schöne Kunstwerke zum Aufhängen an der Wand als Wanddekoration verwendet.
555
Werkstattphase
392
Bilder: Alexander, Anya, Ashley, Ayad, Dustin, Eric, Frances, Ilia, Jessica, Klara, Lea, Lena, Leonie, Liddy, Malea, Moritz, Santi
393
562
»Man ist, was man trägt …« Mit aufwändigen, gemusterten Stoffen zeigt die Frau ihre gesellschaftliche Zugehörigkeit.
569
554
552
611
551
557
Parkschlösschen Hainichen
427
575
543
537
549
549
Texte: Eric, Klara, Lea, Liddy, Moritz. Gesang/Improvisation: Moritz. Sampling: Claudia Reh
421
Claudia Reh (ECHTZEITLICHT), Markt Hainichen
392
Parkschlösschen Hainichen
394
554
571
568
"You are what you wear..." An African woman shows her social status through extravagant, patterned fabrics and clothing.
555
568
538
Parkschlösschen Hainichen
399
557
558
Parkschlösschen Hainichen
382
Außerhalb ihrer Dörfer tragen besonders Angehörige der Dan-Stämme kleine Masken. Sie sind meist Tieren nachempfunden.
558
Parkschlösschen Hainichen
392
The paintings were created in class Class 5P / Ms. Pretorius and Class 5C / Ms. Cumming with Frances and Everett Duarte.
599
554
African tribes, especially the Ndebele and Zulu, paint their houses with colourful, geometric designs that are symbolic of the peoples desires or everyday implements.
559
Als Amulett dienen die Masken zum Schutz, zur Kontaktaufnahme mit den Vorfahren oder Geistern und zur Identifikation, worauf sich die Bezeichnung »Passmaske« bezieht.
561
550
563
580
Warum der Hippo keine Haare hat, Löwe und Hyäne verfeindet sind oder sich im Gesicht des Geparden Tränenspuren zeigen, davon erzählen die Fabeln aus Afrika.
557
557
Parkschlösschen Hainichen
407
Parkschlösschen Hainichen
400
585
536
561
Afrikanische Stämme, vor allem die Ndebele und Zulu, bemalen ihre Häuser farbenfroh mit geometrischen Mustern, die symbolisch für Wünsche oder alltägliche Geräte stehen.
541
563
Parkschlösschen Hainichen
395
Werkstattphase
407
Mit Installationen an den Museumsfassaden und den drei großen Ostfenstern entfaltete sich eine eindrucksvolle Farb- und Formenvielfalt, die das Publikum begeisterte.
400
547
Parkschlösschen Hainichen
415
557
583
547
545
The cotton fabrics are made by machine using the batik technique. The front and back of the textiles shine equally in colorful diversity.
550
553
Claudia Reh (ECHTZEITLICHT), Markt Hainichen
396
554
551
Parkschlösschen Hainichen
403
Parkschlösschen Hainichen
405
581
621
556
Werkstattphase
389
570
Die Vorskizzen und Masken aus Papier, Farbe, Batikstoffen und Perlen gestalteten Schüler der Klasse 7 M / Herr MC Garr mit Frances und Everett Duarte.
543
545
585
In KwaZulu-Natal flechten Frauen Körbe aus natürlichen, gefärbten Materialien, wie Palmwedel, Rinden und Wurzeln.
557
Traditional instruments include djembe, balafon, kora, shekere, thumb piano, drums and penny whistle.
563
566
The waterproof baskets/bowls are used for storing fruits and other foods, or as beautiful works of art to hang on the wall as wall decorations.
569
Das Museumsprojekt mit Kindern und der Lichtkünstlerin Claudia Reh erinnerte an das 18. Jahrhundert als Zeitalter des Lichts zum 250. Todestag von Christian Fürchtegott Gellert.
387
549
As an amulet, the masks are used for protection, for making contact with ancestors or spirits as well as for identification, which is where the term "passport mask" comes from.
560
546
Werkstattphase
401
In KwaZulu-Natal, women weave baskets from natural, dyed materials, such as palm fronds, bark, and roots.
559
Werkstattphase
408
Claudia Reh (ECHTZEITLICHT), Markt Hainichen
394
554
559
Werkstattphase
416
568
563
577
568
558
Die Baumwollstoffe werden im Batikverfahren maschinell hergestellt. Dabei strahlen Vorder- und Rückseite der Textilien gleichermaßen in bunter Vielfalt.
563
573
Parkschlösschen Hainichen
396
560
567
Werkstattphase
399
Parkschlösschen Hainichen
380
Am 26. Oktober 1865 wurde das Gellert-Denkmal auf dem Markt Hainichen eingeweiht. Claudia Reh beleuchtete dessen Denkraum im Fluss damals gebräuchlicher Wörter.
390
566
539
563
557
575
557