SONDERAUSSTELLUNGEN

13. November 2022 bis 5. März 2023
Eröffnung 13. November 2022, 11 Uhr
»Gedankensprünge«.
Arbeiten von Dagmar Ranft-Schinke, Chemnitz.
Tierisch, poetisch, anspielungsreich – Dagmar Ranft-Schinke (*1944), die sich das geflügelte Pferd Pegasus zum Leit- und Musentier gewählt hat, zeichnet, malt, agiert seit 1968 freischaffend in Chemnitz. Sie mischt sich ein in aktuelle Debatten, interessiert sich für wissenschaftliche Forschung ebenso wie für Bildungsfragen oder Politik. Ihre erste Personalausstellung in Hainichen hatte sie 1974 in der ehemals im Markt 9 befindlichen »Galerie 926« des Kulturbundes der DDR. Fast 10 Jahre später erhielt sie den Auftrag, Gellertfabeln für eine Buchausgabe im Reclamverlag zu illustrieren. Die Radierungen sind 1983 als Mappe erschienen und gehören seit Museumsgründung zum Bestand der Kunstsammlung zur Fabel. Im Parkschlösschen treffen nun Aquarelle, Pastelle, teils colorierte Drucke aus der Zeit von 1987 bis 2010 aufeinander, wobei die Mappe zum 30-jährigen Jubiläum der LPG Euba, 1987, mit ihren Karikaturen einen Höhepunkt bildet. Am 12. Februar 2023, 17 Uhr steht bei einer Sonderführung das Erzählerische in ihrer Bilderwelt im Fokus.

KABINETTAUSSTELLUNG ZUR FABEL

16. Oktober 2022 bis 2. April 2023
»Honig aufs Maul«. Bärenschicksale in der Fabel.
Illustrationen aus der Sammlung, u. a. von Manfred Bofinger, Gunter Herrmann, Günter Hofmann, Thea Kowar, Hans Ticha ...
Zum Fabel-Aperitivo wird am 22. Februar 2023, 17 Uhr eingeladen.

• • • Angebote der Museen Mittelsachsen
• • • Rückblick 2004 bis 2010